helfgrund2Der 58 Jahre alte Traditionsverein gehört mit seinen 80 Mitgliedern eigentlich zu den kleineren DMV-Clubs. Aber er „beherbergt“ ausschließlich DMV-Mitglieder und ist mit mittlerweile vier Großveranstaltungen pro Jahr auch einer der aktivsten Clubs im DMV.

Vielen Hersfeldern bietet der Club schon seit Jahrzehnten eine sportliche wie gesellschaftliche Heimstatt und das hat bestimmt etwas mit der familiären Atmosphäre in dem nordhessischen Club zu tun.

Von der anfänglichen Konzentration auf Bahnsport-Veranstaltungen auf der heimischen Grasbahn hat der Verein gerade in den letzten Jahren sein Betätigungsfeld geschickt ausgeweitet und sich so mehrere Standbeine geschaffen.

Mit zunehmender Motorisierung nach dem 2. Weltkrieg wuchs auch das Verlangen nach motorsportlicher Betätigung. Was lag da für die am Motorsport Interessierten näher, als in einem Verein die gemeinsamen Vorstellungen und Vorhaben zu verwirklichen.

In Bad Hersfeld waren es hauptsächlich junge Motorradfahrer, denen es am Herzen lag, einen Verein zu gründen, um sich motorsportlich zu betätigen.

So trafen sich am Abend des 07. November 1952 18 junge Männer in Bad Hersfeld in einer kleinen Weinstube, um den Motorsportclub Bad Hersfeld e.V. aus der Taufe zu heben.

Zum 1. Vorsitzenden wurde damals Robert Patry gewählt.

Die ersten Veranstaltungen waren Geländeläufe mit Solo- und Gespannmaschinen.

Schon damals war Helmut Bechtel (bis heute erfolgreicher Veteranensportler im DMSB) äußerst erfolgreich und schrieb zusammen mit anderen Clubmitgliedern Vereinsgeschichte.

Doch dann wurde diesen Veranstaltungen durch zu hohe Pachtforderungen ein allzu frühes Ende beschert und man verlegte sich auf Zuverlässigkeitsfahrten mit PKWs.

In der Hersfelder Zeitung vom 30.10.1956 war zu lesen: „MSC Bad Hersfeld erfolgreichster Motorsportverein in Hessen".

1958 war der Startschuss für die Karriere des Clubs als Veranstalter von Grasbahnrennen.

 MG 5935Zuerst auf einem Flugplatzgelände der dort stationierten Amerikaner, bis man 1974 in das Areal unterhalb des Johannesbergs umzog. Spektakulärer Umzug: Der Start- und Zielturm wurde komplett auf einen Tieflader verladen und abtransportiert.

1986 betrat der MSC Bad Hersfeld internationales Parkett und richtete das Halbfinale der Grasbahn-Europameisterschaft für Seitenwagen aus. Durch diese erfolgreiche Veranstaltung gefordert, gelang es immer wieder, internationale Spitzenfahrer zu verpflichten.

Zwischen 2004 und 2008 machte der Club dann sogar einen „Ausflug“ ins thüringische Erfurt und richtete vier Eisspeedwayrennen in teils ausverkaufter Halle aus, in 2005 sogar das Finale der Europameisterschaft!

In 2009 musste das Projekt Eisspeedway dann wegen überzogener Mietforderungen des Hallenbetreibers endgültig „beerdigt“ werden.

Deutsche Meisterschaft und Rocknacht.

Auch in diesem Jahr wird auf der Motorsportanlage am Johannesberg abends unter Flutlicht gefahren. Diese ungeheure Atmosphäre sorgt seit der Premiere 2006 für stetiges Wachsen der Zuschauerzahl.

2009 wurde das Finale der Deutschen Seitenwagen-Meisterschaft ausgetragen, ein toller Erfolg, wie die anschließende Rocknacht im Festzelt unterstrich.

Doch bewegt sich der MSC Bad Hersfeld nicht nur auf zwei und auf drei Rädern. Auch Vierradveranstaltungen wie die Oldtimer-Rallye „Mückenstürmer Classics“ und der Lauf zur DMV Quad Challenge 2010 zeigen die Vielfältigkeit des MSC Bad Hersfeld.

Autor: Hans-Christian Otto/TS 

button 01

DMV INSIDE, Mitgliedermagazin des Deutschen Motorsport Verbandes Nr. 4/2010, erscheint am 6. August 2010

 

 

 

Kontaktdaten

home Vorm Laufholz 1 (Europaallee)
36251 Bad Hersfeld
mail +49(0)6621 / 66102
Kontaktformular
direction Ihr Weg zu uns
   

Unsere Besucher

Heute 115

Gestern 154

Woche 115

Monat 2453

Insgesamt 224781

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online